Black gradient left corner Black gradient Black gradient right corner

Sonstiges, Unternehmensmeldungen

100 Jahre Designklassiker und Inspiration: Im Gespräch mit Markus Orthey

In Sachen Design ist Braun erfolgsverwöhnt. Allein im Jahr 2021 haben die beiden Erfolgsmodelle von Braun – der Stabmixer MultiQuick 9 und die Dampfbügelstation CareStyle Compact – gleich vier renommierte Design-Awards abgeräumt. Wir haben mit Design Director Markus Orthey, seit 20 Jahren im Unternehmen und damit der ideale Gesprächspartner, zum ikonischen Braun Design gesprochen.

Markus Orthey, Design Director bei Braun Household.

100 Jahre Braun, das steht auch für 100 Jahre Designklassiker. Welches Produkt kommt Dir hier gleich in den Sinn?

M.O.: Ein echter Klassiker und zugleich Aushängeschild für die Designsprache von Braun ist definitiv die Zitruspresse, die jetzt schon seit fast 50 Jahren unverändert auf dem Markt ist. Dieses Produkt vereint für mich Einfachheit, Simplizität und Langlebigkeit in einer perfekten Symbiose. Außerdem drückt die Zitruspresse klar und deutlich aus, wofür sie gemacht ist, was ihren Nutzen darstellt. Wenn ich das Gefühl habe, dass die Art und Weise wie ich mit dem Produkt umgehe durchdacht ist, dass bei der Gestaltung an meine individuellen Bedürfnisse gedacht wurde und dass es ohne Erklärung für sich spricht – dann ist ein Produkt in meinen Augen wirklich gelungen.

Das Design bei Braun gilt als ikonisch. Warum ist das so?

M.O.: Am Ende ist ein Produkt das Ergebnis eines langen Diskussions- und Beobachtungsprozesses. Von der Idee, dem ersten Entwurf bis hin zum marktreifen Produkt vergehen Jahre – je nach Komplexität des Produktes. Dabei sind alle Produkte bei Braun eine Symbiose aus Technik und Design. Viele Formen sind von der Technik beeinflusst. Das Ergebnis basiert auf einer gewissen Haltung, die sich seit Entstehen des neuen Braun-Designs in den 50er Jahren nicht sonderlich verändert hat. Die Grundprinzipien von Braun – einfach, nützlich und langlebig – leben weiter, dieser Markenidentität bleiben wir treu.

Die Thesen von Dieter Rams sind nicht nur Leitlinien bei Braun, sondern weltweit bekannt. Wie arbeitet ihr heutzutage mit den 10 Thesen für gutes Design?

M.O.: Bei Braun beherzigen wir ständig und bei allen Produkten in unserem Portfolio die Thesen von Dieter Rams. Wir haben sie in einen neuen, modernen Kontext gebracht – der da heißt „Strength of pure“. Im Grunde sind darin noch alle Thesen enthalten, wurden nur neu interpretiert und neu formuliert. Unsere drei Grundregeln lauten weiterhin: Simple, useful, build to last. Diese Werte liegen allen Braun-Designern im Blut und werden täglich gelebt.

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

De'Longhi Group Presseverteiler

Melde dich für unseren Presseverteiler an und bleibe immer informiert.